Hannah Weirich – Violine

© Thomas Fichter

Ersten Geigenunterricht erhält Hannah Weirich mit sechs Jahren, mit zwölf wird sie Jungstudentin bei Prof. Federico Agostini. An der HfM Stuttgart studiert sie 1999–2004 bei Prof. Ingolf Turban. Zusätzlich besucht sie Meisterkurse u. a. bei Franco Gulli, Yfrah Neaman, Igor Ozim und Dénes Zsigmondy.

Seit 1992 konzertiert Weirich weltweit mit ihrem Klaviertrio Trio Fridegk, mit dem sie mehrere nationale und internationale Preise gewann. 2005 wird sie festes Mitglied im Ensemble Musikfabrik, mit dem sie bei wichtigen nationalen und internationalen Festivals gastiert und mit namhaften Künstlern wie Mauricio Kagel, György Kurtág, Helmut Lachenmann, Henri Dutilleux, Enno Poppe, Rebecca Saunders, Emilio Pomarico und Peter Rundel zusammenarbeitet.

Als Solistin konzertiert Weirich u. a. mit den Nürnberger Symphonikern und der Staatsphilharmonie Krakau, sie arbeitet aber auch mit anderen Ensembles und Orchestern, so dem Ensemble Resonanz, ascolta, den Neuen Vocalsolisten Stuttgart oder der Jazzformation Shreefpunk.

Neben ihrer regen Konzerttätigkeit wirkt Hannah Weirich als Dozentin u.a. beim Bundesjugendorchester und bei Studio Musikfabrik, Jugendensemble für Neue Musik des Landesmusikrats NRW. 2014 bis 2017 unterrichtet sie an der Folkwang Universität der Künste Essen im Rahmen des Masterstudiengangs Neue Musik.

Im Jahr 2004 erhielt sie ein Stipendium der Rudolf-Eberle-Stiftung mit einjährigem Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude. 2011 wurde sie mit dem Förderpreis des Landes NRW ausgezeichnet.

Konzert mit der Künstlerin am 6.8
Webseite Weirich-Löffler

Cookie-Hinweis
Unsere Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf „Zustimmen“ erlauben Sie der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Details / Cookieauswahl