Elitsa Desseva – Klavier

© Marine Cessat-Bégler

Elitsa Desseva zählt bereits zu den vielversprechendsten Künstlerinnen ihrer Generation.

Sie ist die erste bulgarische Pianistin, die die folgenden Wettbewerbe gewinnt: den "Wigmore Hall/Independant Opera Song Competition" in London, den "Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart" der Hugo-Wolf-Akademie, den "Internationalen Kammermusikwettbewerb Franz Schubert und die Musik der Moderne" in Graz (im Duo mit Mikhail Timoschenko, Bariton), den "Internationalen Lied-Duo-Wettbewerb" in Groningen und den "Internationalen Karl-Adler-Musikwettbewerb" in Stuttgart (im Duo mit Polina Artsis, Mezzosopran). Elitsa Desseva wurde beim 19. Internationalen Klavierwettbewerb "Ille de France" in Paris mit dem Béla Bartók-Preis sowie beim 6. Klavierwettbewerb "Liszt-Bartók" in Sofia mit dem Ersten Preis ausgezeichnet.

Sie trat als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin in Concertgebouw (Amsterdam), Konzerthaus (Berlin), Théâtre des Champs Elysées (Paris), Stefaniensaal (Graz), Liszt-Ferenc-Saal (Budapest), Saal Bulgarien (Sofia) auf. Auftritte bei der Academy Orsay-Royaumont, dem Heidelberger Frühling und den Wigmore Hall Lunchtime Concerts sind geplant.
Elitsa Desseva ist Yehudi Menuhin Live Music Now-Künstlerin und erhielt viermal ein Deutschland-Stipendium.

Konzert mit der Künstlerin am 6.8
Website der Künstlerin

Cookie-Hinweis
Unsere Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf „Zustimmen“ erlauben Sie der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Details / Cookieauswahl